Datenschutz
Impressum
Wir suchen in Vollzeit, Teilzeit und Aushilfe
Der Vogel! Das unfiltrierte1 Original. Unverwechselbar seit 1985.

 

 


Ab Samstag, 4. Juli 2020
in allen Vogel Hausbrauereien

Vogels unfiltriertes Hefeweizen
„Sommer pur!“


 


Ein süffiges, unwiderstehliches helles Hefeweizen nach alter Braumeister Sitte. Goldfarben, spritzig-fruchtig, obergärig, „Sommer pur!“ Wer es trinkt, will kein anderes mehr:
 
Nicht zu süß, nicht zu bitter, schön würzig und rund im Abgang. Schmeckt nach frisch gemähten, glyphosatfreien Getreidefeldern.
 
 


 


Seit Sonntag, 21. Juni 2020,
in allen Vogel Hausbrauereien:

Vogels unfiltriertes Sommerbier!
Schmeck‘ den unfiltrierten Sommer!


 


Wir zapfen bis zum 23. September – anstelle unseres Vogel Gold – unser helles Sommerbier. Untergärig, hell, schlank, süffig, mit neuer deutscher Hopfensorte.
 
Wie das Sommerbier schmeckt? Nach der weichen, warmen Sonne und dem sanften Streicheln des Windes auf deiner Haut. Nach dem lichten Weißblau des Himmels das sich am Horizont mit dem frischen Grün vereinigt. Es schmeckt nach blühenden Wiesen und reifen Getreidefeldern und dem perlenden Wasser des nahen Baches.
 
 


Ab Samstag, 1. August 2020,
in allen Vogel Hausbrauereien:

Vogels unfiltriertes Dinkelbier
Verscheucht die 10 Plagen
des digitalen Alltags 4.0!


Wenn dir der digitale Wahnsinn mal wieder auf den Wecker geht, zieh einfach den Stecker und lass dich von der unfiltrierten Kraft dieses badischen Urweizens inspirieren und beleben.


Das goldgelbe Dinkelkorn speichert Sonnenkraft in Hülle und Fülle, vertreibt alle bösen Algorithmen und bringt neuen Schwung in Geist und Glieder.
 
Goldfarben, hefetrüb, obergärig, süffig, 5,1 % Alc. aus 12,5 % Stammwürze.
 
 
 

 
 
 



Zur Übersicht über Fassgrößen und Preise


 
 

 
 
 


Das war unser Junibier.
Gibt es leider erst wieder in 2021.

Vogels Baden Red Ale!
Das obergärige Unfiltrierte mit den fruchtig-roten Beeren-Aromen.


Irgendwo in seinem Jahrhunderte alten Stammbaum haben britisch-gälische Vorfahren einige Gene unlöschbar hinterlassen. Nur so lässt sich die heimliche Liebe unseres Braumeisters zu den angelsächisch-obergärigen Ales erklären.


Was da heuer springlebendig – nach 12 Wochen Reife bei nahe Null Grad (!!!) – die Geschmacksnerven der Vogelfreund*innen begeistert, ist eine durch und durch badisch gefärbte, unfiltrierte Hommage an diese traditionsreichen Vorbilder.
 
Obergärig eingebraut, kupferrote Farbe, in der Nase fruchtige Noten von Apfel/Birne, sinnlich-duftende Aromen roter Beeren, sanfte Zitrusnoten. Leichtes, erfrischend spritziges Mundgefühl.
 
Auf der Zunge setzen sich die ersten Aromaeindrücke fort, ergänzt um leicht süßliche Karamellnoten, die ein schönes Gegenspiel zu den eher fruchtigen Beeren- und Zitrusnoten bilden.
 
Kurzer, leicht trockener Abgang, der Lust auf den nächsten Schluck macht. Angenehme, leichte Bittere im Nachhall. Alla gut Rudi, oins geht noch!
 
 
 

Bist du mindestens
16 Jahre alt?
Ja? Nein?

Folge mir bitte unauffällig!


Warte bitte am Eingang zum Lokal oder Biergarten bis wir dich abholen und dir, bzw. euch wie in den guten alten Kinozeiten einen Platz zuweisen. „Please wait to be seated!“ wie es in Corona-badisch heißt.


Bei der Gelegenheit erfassen wir – wie vom Gesetzgeber gefordert – deinen Namen und Adresse. Das erleichtert die Nachverfolgung bei unwissentlichen Neu-Infektionen.
 
Nur zu diesem Zweck geben wir deinen Namen preis!, Ansonsten hütet unser Braumeister die Infos wie seinen Augapfel und vernichtet die Daten nach 4 Wochen.
 
Unfiltrierter Datenschutz eben.
 
 
 

 

The Virus is watching you!
Bitte beachtet diese Hygiene-Regeln.


Die Öffnung wird begleitet von gefühlt Tausenden von Sicherheitsbestimmungen und Hygienevorschriften. Das ist angesichts der Virulenz von SARS-CoV-2 dringend notwendig.
 
- Begrenzte Öffnungszeiten von 11 bis 23 Uhr.
 
- Bitte Nasen- und Mundschutz-Maske tragen, bis du deinen Platz erreicht hast oder es auf dem Weg zur Toilette enger wird.
 
- Warte bitte am Eingang, wir führen dich an deinen Platz. Soweit möglich, erfüllen wir gern deine Platzwünsche.
 
- Leider müssen wir deine/eure Anwesenheit schriftlich erfassen (zur Nachverfolgung bei Infektionen).
 
- Bitte die 1,50 m Abstandsregel einhalten.
 
- Es dürfen nur Personen aus maximal zwei Hausständen an einem Tisch sitzen.
 
- Ein- und Ausgang sind getrennt, um Gegenverkehr zu vermeiden.
 
 
 


 

Die unfiltrierte Innovation:
Vogels Mund- und Trinkschutz 2.0
(VVP 32)


Ungetrübter Vogelgenuss mit einer der herkömmlichen Nasen- und Mundschutzmasken? Schon probiert?


Unmöglich!
 


Hier kommt des Meisters einzigartige Lösung: Der neue, innovative Vogel Mund- und Trinkschutz 2.0!
 
In trinkfreudiger Zusammenarbeit mit dem international renommierten Bierologen Prof. Dr. Rudi Bierchow entwickelt, garantiert sie in Zeiten der Pandemie nachhaltigen Schutz und unbeschwerten Trinkgenuss.
 
Ideal für Vogels Pils, Sommerbier, helles Hefeweizen und Dinkelbier.
 
Das umweltfreundliche Design, hergestellt aus recycelbaren Naturmaterialien, folgt überlieferten historischem Vorbildern aus grauer Vorzeit. Mit duftenden Bierkräutern deiner Wahl gefüllt, entsteht auf deinem Weg ins nächste Vogel Brauhaus viel Vorfreude auf ein Unfiltriertes.
 
Vorsicht: das ist eine klassische Fake-News!
Etwas Spaß sollte auch in diesen Zeiten sein ;-))
 
 


 

Impressum
Datenschutz

Vogel Hausbräu Durlach

Amalienbadstr. 16
76227 Durlach/Karlsruhe
Tel 07 21/ 81 96 80
Fax 07 21/ 81 96 822
durlach@vogelbraeu.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag
täglich von
11 Uhr bis 23 Uhr
Kein Ruhetag

Vogel Hausbräu Ettlingen

Rheinstraße 4
76275 Ettlingen
Tel 0 72 43 / 56 17 20
Fax 0 72 43 / 3 85 83
ettlingen@vogelbraeu.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag
täglich von
11 Uhr bis 23 Uhr
Kein Ruhetag
Unsere Adressen

der Vogelbräu Karlsruhe

Kapellenstraße 50
76131 Karlsruhe
Tel 07 21/ 605 43 86 60
Fax 07 21/ 37 09 02
karlsruhe@vogelbraeu.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag
täglich von
11 Uhr bis 23 Uhr
Kein Ruhetag
 
Vogelbräu-Logo