Datenschutz
Impressum
Wir suchen in Vollzeit, Teilzeit und Aushilfe
Der Vogel! Das unfiltrierte1 Original. Unverwechselbar seit 1985.

 

 
 

Ab 24.10.: Vogels unfiltriertes Badisch Alt –
dunkel, fruchtaromatisch, herb und süffig.


Max Berg, unser Ettlinger Brauer und Bierbotschafter, beschreibt das unser neues Altbier sehr erwartungsvoll:
 
„Unfiltriert haselnussbraun mit einem festen, cremigen, leicht beigen Schaum begrüßt dich unser „Badisch Alt“.


Anregende Karamellnoten und leichte Anflüge von Röstaromen aus dem dunklen Malz begeistern deine Nase. Feine Hopfennoten von frischer Blumenwiese und fruchtige Aromen von reifem Apfel durch die spezielle obergärige Original Düsseldorfer Altbierhefe verzaubern alle Sinnesnerven.
 
Auf der Zunge und im Gaumen entfalten sich kräftige Karamellnoten verbunden mit Anklängen von reifem Apfel, bevor im Abgang eine langanhaltende, harmonische Bittere folgt.“
 
Braumeister Vogel braut sein „Badisch Alt“ als unfiltrierte Reverenz an das Düsseldorfer Original und nimmt zur Gärung der Würze die spezielle Altbierhefe der bekannten Düsseldorfer Altstadtbrauerei Schuhmacher. Durch sie erhält unser Altbier seinen unverwechselbaren Charakter. Stilecht gezapft im typischen Altbierbecher. Auf dein Wohl!
 
4,8 % Alc. aus 11,5 % Stammwürze
 
 

 
 

Prof. Dr. Rudi Bierchow
entdeckt die Oktober-Bierkstoffe!


Auf der internationalem Jagd nach den neuen Bierkstoffen, gelang den international anerkannten, badischen Vogel-Laboratorien, unter wissenschaftlicher Leitung Prof. Dr. Bierchows, der lang ersehnte Durchbruch in der Bieren-Forschung.


Schon im Oktober stehen den bierusgeplagten Badnern (w,m,d) 6 Bierkstoffe zum Zapfen bereit.
 
Prof. Dr. Rudi Bierchow, führender Bierologe Badens und Entdecker der unfiltrierten Bieren, verspricht sensationelle Ergebnisse.
 
Allein schon der Festbierkstoff erfüllt alle Hoffnungen. Sensationell: die therapeutisch wirksame 1-Liter-Dosis ist in allen Vogel-Laboratorien für nur 6,40 Euro erhältlich.
 
Hier die Termine, ab wann die einzelnen Bierkstoffe zur ambulanten Anwendung bereit stehen:


 
 

 
 
 
 

 


Von Montag, 5. Oktober
bis Sonntag, 11. Oktober 2020,
in allen Vogel Hausbrauereien:

Die bayrische
Schmankerl-Woche



Braumeister Vogel bringt das bayrische Lebensgefühl und die Schmankerlkultur unfiltriert nach Baden. Zumindest nach Karlsruhe, Ettlingen und Durlach. Mit allem, was Bayerns Küchen und Keller zu bieten haben.

 
 


Seit Samstag 19. September 2020
in allen Vogels Festbierzelten

Vogels unfiltriertes Festbier –
das badische Gute-Laune-Holla-
die-Wiesnfee-Festbier


Die Gute-Laune-Bierlegende schmeckt nach Blasmusik, Brezeln, Weisswurscht, Schunkeln und Festzelt. Wer es probiert, will kein anderes mehr:


Kupferfarben, malzbetont und vollmundig, gekrönt von einer zarten, gut ausbalancierten Hopfennote. Nicht zu süß, nicht zu bitter, schön voll und rund im Abgang. Mit 5,3 % Alc. bei 13,8 % Stammwürze.
 
 
 


Am Montag, 12. Oktober 2020,
nur im Karlsruher Vogelbräu, Kapellenstr. 50

Rudis Urvogel –
das Gründerpils von 1985.


So wie der Archaeopteryx (rechts im Bild) der Urahn aller Gefiederten ist, so ist das Vogel-Pils (links im Bild) das Urvogel aller Unfiltrierten in Baden.


Mit dem feinen Unterschied, dass du Ersteren seit ca. 150 Mio. Jahren nur noch versteinert im Museum bewundern kannst. Letzterer aber seit 35 Jahren, alle Jahre wieder zum Gründungstag, quicklebendig aus dem Zapfhahn sprudelt.
 
Ein Pils mit herbem Biss – leider nichts für Anfänger. Wird exklusiv nur in Karlsruhe gezapft. Ranhalten, wie immer nur kleine Mengen gebraut.
 
 
 


Ab Samstag 24. Oktober 2020
in allen Vogelhäusern

Vogels Badisch Alt –
forever young?


Statt friedhofsblond doch lieber schwarzblond bis zum Abgang! Das dunkle, fruchtaromatische, herbe und süffige Altbier. Altmeister Vogel löst mit diesem Generationenbier geschmackvoll die dringendsten Probleme der demographischen Überalterung Badens. Für unsere jungen Vogelfreund*innen ein interessanter, krisenfester Baustein zur Altersvorsorge.
 
 
 


Nur am Samstag, 31. Oktober 2020,
in allen Vogel Hausbrauereien:

Vogels gruseliges Halloweenbier –
trick or treat?


Keine Frage beim rabenschwarzem Grusel-Fusel-Gänsehaut- Halloweenbier des Grafen Rudolpho III. Dracuvogelea . Es ist schwarz, malzig, kräftig, fruchtig-süffig, obergärig, ein Biertyp wie Guiness.


Ein anerkannter Blutersatz für alle badischen Vambiere, wenn‘s mal wieder an jungfräulichen BlutspenderInnen mangelt. Knoblauch- und silberresistente Drinkability!
 
Nur echt in der 0,5er Blutkonserve am Tropf. Doch Vorsicht, es kann zu Haarausfall, Blutarmut und langen Zähnen führen. Anschließend unbedingt Tageslicht vermeiden. Rülps!
 
Sorry: Er hat leider wieder nur kleine Mengen gebraut.
 
 
 


Seit Mittwoch, 23. September 2020,
wieder in allen Vogel Hausbrauereien:

Vogels unfiltriertes Gold –
komm‘ Gold sch(l)ürfen.


Goldfiebrige aufgehorcht: an der Börse geht Gold durch die Decke. Entdecke mit Old Rudi, the fabulous Gold Digger, im badischen Eldorado die neue, flüssige Goldader.


Nuggets in allen Größen von 03er bis 05er kannst du mit bloßen Goldfingern greifen. Komm rüber, steck deinen Claim ab und ran an das flüssige Gold.
 
VogelGold ist ein goldfarbenes, süffiges, nur mild gehopftes Spezialbier, das deine Zukunft in unfiltriertes Gold tauchen wird. Freunde – es gibt Schlimmeres!
 
 
 


Verlängert bis, 11. Oktober 2020,
in allen Vogel Hausbrauereien

Die Vogel-Mass für 6,40 Euro –
das trennt die Spreu vom Weizen:


Jetzt heißt es länger Mass halten: Auf Wunsch eines hinlänglich bekannten, älteren Braumeisters verlängern wir den Mass-voll-Hammer bis zum 11. Oktober 2020.


Unter uns, inzwischen bereitet die Vogel-Mass den Fans der 1-Liter-Genussklasse ganzjährige Freude. So gesehen, eigentlich nichts außergewöhnliches mehr.
 
Die Überraschung ist der Preis: den Liter Unfiltriertes im Masskrug für nur 6,40 Euro!
 
 
 

 


In allen Vogelhäusern:

Futtern wie bei Muttern –
Rudis rustikale Schmankerl-Küche



Passend zu den Oktober-Unfiltrierten, verwöhnen dich unsere Vogelköche mit traditionellen, herbstlichen Gaumenschmeichlern, dass es eine wahre Freude ist.
 
So herzhaft und deftig, da schmeckt z.B. das leckere Festbier gleich nochmal so gut und das Dirndl und die Lederhose passen wieder perfekt. Fesch sog i!
 
Klick und schau, was die drei Vogelhäuser dir im Oktober Leckeres bieten:
 



 
 


 

Tour de Vogel –
darauf fahren alle ab.


 


Egal ob mit dem Rad, per Pedes, auf Inliner oder gar mit der KVV: Wenn du an einem Tag in allen drei Vogel Hausbrauereien in Karlsruhe, Ettlingen und Durlach einkehrst, dann zapfen wir dir an der dritten Station ein großes Freigetränk als "Lohn der Tortour".
 
Das kann auf Wunsch ein 0,5 Liter Vogelbier oder Radler oder ein anderes großes alkoholfreies Getränk sein.
 
Du kannst den Startpunkt deiner Tour an einem der drei Hausbrauereien frei wählen. Bei Sonnenschein natürlich an oder in den Biergärten. Einfach beim Servicepersonal nach einem „Start-Bon“ für die Tour de Vogel fragen und schon geht es los zur nächsten Vogel Hausbrauerei.
 
Tausche dort deinen Start-Bon gegen einen neuen „Tour-Bon“ und weiter geht es zum dritten Vogel-Häuschen, wo du deinen Bon gegen das ausgelobte Freigetränk eintauschen kann.
 
Aus der unbegrenzten Zahl von Möglichkeiten die vogelschen Hausbrauereien abzuradeln, haben wir 4 beispielhafte Touren für dich zusammengestellt:
 
Tour 1: Das schnell verdiente Bier
Tour 2: Die Genuss-Tour über 21 km
Tour 3: Die Sports-Tour über 28 km
Tour 4: Die Inline-Tour über 20 km
 
Einfach auf die Tour deiner Wahl klicken und mehr erfahren.
 
Viel Spaß bei der Tour de Vogel
wünscht dir Rudi Vogel
 
 


 

 
 

Chapeau, lieber Rudi!
Die neue Theke im Karlsruher
Vogelbräu sieht richtig gut aus.


Frei nach dem Motto: „Habe fertig!“ prägen nun klare, schnörkellose Linien den neuen Thekenbereich. Alles ist an Platz und Stelle. Nun ja, bis auf die Kleinigkeiten, die in männlich geprägten Haushalten immer und überall so rumstehen. Wird schon werden.


An der Deko wird noch gearbeitet, hier und da fehlen ein paar coole Details. Dafür strahlen die Abfülltechnik für Siphons und Partydosen und etliche digitale Helferlein und Monitore eine gehörige Portion Hightech aus. Da schmeckt das frisch gezapfte Unfiltrierte gleich nochmal so gut.
 
Lieben Dank an Klaus Vogel, der im angesagten Corona-Hygiene-Outfit stilvoll gemodelt hat.


 
 
Bist du mindestens
16 Jahre alt?
Ja? Nein?

Folge mir bitte unauffällig!


Nach wie vor gelten die immer noch eng gefassten Corona-Hygiene-Verordnungen, darum meine kleine Bitte an dich:


Warte bitte am Eingang zum Lokal oder Biergarten bis wir dich abholen und dir, bzw. euch wie in den guten alten Kinozeiten einen Platz zuweisen. „Please wait to be seated!“ wie es in Corona-badisch heißt.


Bei der Gelegenheit erfassen wir – wie vom Gesetzgeber gefordert – deinen Namen und Adresse. Das erleichtert die Nachverfolgung bei unwissentlichen Neu-Infektionen.
 
Nur zu diesem Zweck geben wir deinen Namen preis!, Ansonsten hütet unser Braumeister die Infos wie seinen Augapfel und vernichtet die Daten nach 4 Wochen.
 
Unfiltrierter Datenschutz eben.
 
 
 

 

The Virus is watching you!
Bitte beachtet diese Hygiene-Regeln.


Die Öffnung wird begleitet von gefühlt Tausenden von Sicherheitsbestimmungen und Hygienevorschriften. Das ist angesichts der Virulenz von SARS-CoV-2 dringend notwendig.
 
- Veränderte Öffnungszeiten, bitte beachten.
 
- Bitte Nasen- und Mundschutz-Maske tragen, bis du deinen Platz erreicht hast oder es auf dem Weg zur Toilette enger wird.
 
- Warte bitte am Eingang, wir führen dich an deinen Platz. Soweit möglich, erfüllen wir gern deine Platzwünsche.
 
- Leider müssen wir deine/eure Anwesenheit schriftlich erfassen (zur Nachverfolgung bei Infektionen).
 
- Bitte die 1,50 m Abstandsregel einhalten.
 
- Gemeinsam an einem Tisch sitzen darfst du mit einer Gruppe von maximal 20 Personen oder mit Angehörigen deiner „engeren“ Familie (Verwandtschaft in gerader Linie, Geschwister und deren Nachkommen, Angehörige des eigenen Haushalts) ohne Personenzahlbeschränkung.
 
- Zu anderen Personen, außerhalb der eigenen Gruppe, ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Für die Personen, denen es gestattet ist, an einem Tisch zu sitzen, ist das Einhalten des Mindestabstands somit nicht notwendig.
 
- Ein- und Ausgang sind getrennt, um Gegenverkehr zu vermeiden.
 
 
 


 
 
 

 
 
 

 

Impressum
Datenschutz

Vogel Hausbräu Durlach

Amalienbadstr. 16
76227 Durlach/Karlsruhe
Tel 07 21/ 81 96 80
Fax 07 21/ 81 96 822
durlach@vogelbraeu.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
11 Uhr bis 23 Uhr,
Freitag und Samstag
10 bis 24 Uhr
Sonntag
10 bis 23 Uhr
 

Vogel Hausbräu Ettlingen

Rheinstraße 4
76275 Ettlingen
Tel 0 72 43 / 56 17 20
Fax 0 72 43 / 3 85 83
ettlingen@vogelbraeu.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
11 Uhr bis 23 Uhr,
Freitag und Samstag
10 bis 24 Uhr
Sonntag
10 bis 23 Uhr
 

der Vogelbräu Karlsruhe

Kapellenstraße 50
76131 Karlsruhe
Tel 07 21/ 605 43 86 60
Fax 07 21/ 37 09 02
karlsruhe@vogelbraeu.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
11 Uhr bis 23 Uhr,
Freitag und Samstag
10 bis 24 Uhr
Sonntag
10 bis 23 Uhr
 
Vogelbräu-Logo